Keilrahmen und Leinwanddruck

Keilrahmen und Leinwanddruck

Mit Canvas bezogene Keilrahmen und Leinwanddrucke finden immer mehr Anwendung auch im privaten Bereich. Wir können Ihre ganz besonderen Momente in hoher Qualität auf Leinwand drucken und auf einen Keilrahmen aufziehen. Überzeugen Sie sich vor Ort in unseren Filialen und lassen Sie sich von uns beraten.

 

• Leinwand in Premium Artist Qualität, ca. 350 g/m²
• 100 % Baumwolle
• fix und fertig montiert
• inkl. Holzkeile zum einfachen Nachspannen
• Ränder werden standardmäßig bedruckt
• licht- und farbecht
• Druck in UV- und wasserbeständigen Tintenstrahlverfahren

 

 

 

Keilrahmen

inkl. Druck mit eigenem Motiv
FormatPreis
20 x 30 cm19,90 €
30 x 40 cm29,90 €
40 x 60 cm39,90 €
50 x 70 cm49,90 €
50 x 80 cm59,90 €
60 x 80 cm59,90 €
70 x 100 cm69,90 €
80 x 100 cm69,90 €
80 x 120 cm89,90 €
80 x 140 cm89,90 €

 

Druck auf Leinwand

ohne Rahmen
FormatPreis
DIN A215,50 €
DIN A119,90 €
DIN A027,50 €

Keilrahmen und Leinwanddruck auf Canvas

Canvas ist eigentlich nichts anderes als die englische Bezeichnung für Leinen bzw. Leinwand und findet schon seit langer Zeit Einsatz in der Malerei. Durch seine kräftige, aber flexible Struktur kann der Stoff mit zahlreichen Materialien behandelt werden. Seit einigen Jahren findet Canvas auch im digitalen Druckbereich immer häufiger seinen Einsatz. Mit einem speziellen Tintenstrahldruck können wir digitale Fotos bis zu einer Größe von 1189 x 841 mm (Din A0) UV- und wasserbeständig auftragen. Durch die natürliche Struktur des Gewebes, das aus 100% Baumwolle besteht, können zusätzliche Stileffekte erzeugt werden und somit deutliche Unterschiede zu einfachen Drucken auf Papier erzielt werden.

Die Trägerkonstruktion für Leinwände ist zumeist ein Keilrahmen, der aus Weichhölzern wie Fichte, Tanne oder Kiefer hergestellt ist. Keilrahmen werden aus mind. vier Leisten zusammengesteckt, aber nicht fest miteinander verbunden. Die Stabilität wird erst durch das Aufziehen der Leinwand erreicht, die rückseitig auf den Rahmenhölzern festgetackert wird. Um Spannungsverluste der Leinwand auszugleichen werden kleine Keile in die Ecken des Rahmens getrieben, die je nach Bedarf nachjustiert werden können.